Speedbootfahrt mit der Hoppetosse

Einen schönen Tag geschenkt - mit Höchstgeschwindigkeit über den Jungfernsee.

Team Lebenshilfe Potsdam

Voller Erwartung mit Kribbeln im Bauch sahen wir zu, wie Jörg Leonhardt mit seinem Rennschlauchboot „Hoppetosse“ am 11. Juni am Steg der „Marina am Tiefen See“ in Potsdam anlegte.
Einige Teilnehmer wussten was sie erwartete,  denn sie waren schon im vergangenen Jahr dabei. Trotzdem war auch bei ihnen die Aufregung anzusehen. Was allen bevorstand, ist keineswegs ein Alltagserlebnis. Sie leben oft mit körperlichen Einschränkungen, die es ihnen normalerweise nicht ermöglichen, in einem Speedboot über die Havelseen zu düsen.
Es blies ohnehin schon ordentlich am Tiefen See, als wir ins acht Meter lange Speedboot „Hoppetosse" stiegen. Für noch mehr Wind um die Nase sorgte dann Kapitän Jörg Leonhardt, als er die Gischt spritzende Runde mit 300 PS durch den Tiefen See und Jungfernsee mit uns pflügte. Wir konnten uns ein Kreischen voller Freude nicht verkneifen.
In der Marina am Tiefen See wartete auf uns ein liebevoll angerichtetes „richtiges Sportsmenü“ (belegte Brötchen, Bouletten, Gemüse, Obst, Kuchen, Kaffee und verschiedene alkoholfreie Getränke) – für jeden reichlich und kostenlos.

Wir durften einen unvergesslichen Tag erleben dank Wings for handicapped e.V und der Marina am Tiefen See in Potsdam. 

Hannelore Mehls

YouTube Link zum Video: http://youtu.be/AWzASA1_PTs

 
 
 
 

© 2008 Lebenshilfe Brandenburg - Potsdam e.V. - Potsdamer Landstraße 11, 14776 Brandenburg an der Havel,
Telefon: (03381) 52 59 0, Telefax: (03381) 20 02 86, E-Mail: info@lebenshilfe-brb.de