Special Olympics 2016 in Hannover

Riesenerfolg für unsere Sportler

Dr. Bernhard Conrads - 1. Vizepräsident der Special Olympics mit unseren Medaillien Gewinnern Marko Fähling und Klaus-Peter Kleiner
Dr. Bernhard Conrads - 1. Vizepräsident der Special Olympics mit unseren Medaillien Gewinnern Marko Fähling und Klaus-Peter Kleiner
 

Das sportliche Highlight für die Athletinnen und Athleten der Lebenshilfe Brandenburg - Potsdam e.V. waren ohne Zweifel die Nationalen Sommerspiele von Special Olympics in diesem Jahr.
Der Austragungsort war die Stadt Hannover.

Unsere Sportler starteten in den Sportarten Schwimmen und Leichtathletik.

Schwimmen:

Bakalla Hartmut: 25 m Rücken, 50 m Freistil
Frederich Carola: 25 m Rücken 50 m Freistil, 4 x 50 m Staffel Freistil
Hübener Jörg: 50 m Rücken, 50 m Freistil, 4 x 50 m Staffel Freistil
Kanzler Claudia: 25 m Rücken, 50 m Freistil, 4 x 50 m Staffel Freistil
Pietschmann Nicole: 1.000 m Freiwasser
Riesche Angelika: 50 m Brust, 50 m Freistil
Wohlert Haiko: 25 m Rücken, 50 m Freistil, 4 x 50 m Staffel Freistil

Leichtathletik:

Fähling Marko: 5.000 m Lauf
Kleiner Klaus-Peter: 5.000 m Lauf
Meyer Andreas: 10.000 m Lauf

Zu Beginn der Special Olympics 2016 stand natürlich die große Eröffnungsfeier in der TUI Arena. Dort wurde neben einem großartigen Bühnenprogramm mit vielen Künstlern und einem großen Orchester das Olympische Feuer mit der Fackel entzündet. Diese Fackel wurde von Berlin aus bis nach Hannover in vielen Laufetappen gebracht. Wir waren damals auch in Berlin beim ersten Fackellauf dabei und waren sehr stolz, als dann endlich das Olympische Feuer brannte. Das Motto der Special Olympics 2016 stand unter dem Motto „Gemeinsam Stark“. Und das war genau die Atmosphäre, die wohl alle Sportler spüren, wenn sie bei so großen Wettkämpfen starten, es ist der Olympische Gedanke der Gemeinsamkeit. Auch wenn man im Wettkampf hart gegeneinander kämpft wird immer jede sportliche Leistung respektvoll anerkannt.

Gleich am zweiten Tag begannen für die Schwimmer auch schon die Klassifikationswettkämpfe. Die Läufer nutzten diesen Tag für das Gesundheitsprogramm Healthy Athletics und ließen hier vor allem ihre Augen, Zähne, Füße untersuchen, hierfür standen zahlreiche Fachleute, Optiker, und Ärzte bereit. Es gab viele nützliche Tipps für die Sportler im Bereich gesunde Ernährung und Lebensweise. Wer daran teilnahm, erhielt sogar eine elektrische Zahnbürste mit allem notwendigen Zubehör.

Am Mittwoch war dann der große Tag der Läufer. Mitten in der Innenstadt von Hannover auf einer abgesperrten Laufstrecke wurden die 5.000 m und 10.000 m gestartet. Der erste Vorstand der Lebenshilfe Brandenburg - Potsdam e.V., Matthias Pietschmann, hielt an diesem Tag nichts in seinem Büro in Brandenburg, er ließ es sich nicht nehmen, die Athleten in Hannover zu besuchen und anzufeuern. Und so war er pünktlich zum Start vor Ort und konnte die Läufer an der Strecke gemeinsam mit Robert Pape anfeuern.
Auf der großen Bühne wurde dann die Siegerehrung durchgeführt.
Vor großem Publikum wurden die Medaillen übergeben. Für unsere Läufer hieß das:

1 x Gold Marko Fähling in einer Zeit von 20.35 min.
1 x Bronze Klaus-Peter Kleiner

Beide Läufer hatten das Glück, das Dr. Bernhard Conrads, 1. Vizepräsident der Special Olympics vorbeikam und sich unbedingt die Medaillen ansehen wollte. Bei Andreas Meyer konnte zu diesem Zeitpunkt noch keine Medaille übergeben werden, da es vor Ort zu einem Zeitnahme-Problem(Ausfall) kam.
Am folgenden Tag aber wurde Andreas Meyer die Goldmedaille im 10.000 m Lauf zuerkannt.

Als letzter Wettkampf fand am Freitag die hochspannende 4 x 50 m Schwimm Staffel statt. Mit Carola Frederich, Claudia Kanzler, Jörg Hübener und Haiko Wohlert starteten die Schwimmer, die sich lange gemeinsam auf diesen Augenblick vorbereitet hatten. Am Ende wurde es der zweite Platz, Silbermedaille.

Die Nationalen Sommerspiele von Special Olympics 2016 in Hannover werden noch lange in Erinnerung bleiben, das Motto wurde mit Olympischen Leben erfüllt: Gemeinsam Stark! – Und wir waren ein Teil davon.

Das Training mit Fleiß, Schweiß und auch mal Tränen hat sich gelohnt. Die Sportler sind die Gewinner, ob Sieger oder Platzierter, alles ist ein Erfolg.

Matthias Pietschmann
Robert Pape
Torsten Witte



Ergebnisse Schwimmen:

Disziplin Zeit Name Platzierung
4 x 50 m Freistil 5 min, 36.64 sec Frederich, Carola/Hübener,Jörg/ Kanzler, Claudia/Wohlert, Haiko Silber
25 m Rücken 0 min, 46.03 sec Frederich, Carola Bronze

1 min, 5.94 sec Kanzler, Claudia 4. Platz

0 min, 35.17 sec Bakalla, Hartmut 18% Zeitunterschreitung

0 min, 25.52 sec Wohlert, Haiko Silber
50 m Rücken 1 min, 39.75 sec Hübener, Jörg Bronze
50 m Freistil 2 min, 54.89 sec Riesche, Angelika 4. Platz

1 min, 41.47 sec Kanzler, Claudia Gold

1 min, 30.67 sec Frederich, Carola Silber

1 min, 38.81 sec Hübener, Jörg Bronze

1 min, 8.99 sec Bakalla, Hartmut Silber

0 min, 53.98 sec Wohlert, Haiko Bronze
50 Brust 2 min, 56.94 sec Riesche, Angelika 4. Platz

Die Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier

Den SKB Filmbeitrag von der Veranstaltung finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 

© 2008 Lebenshilfe Brandenburg - Potsdam e.V. - Potsdamer Landstraße 11, 14776 Brandenburg an der Havel,
Telefon: (03381) 52 59 0, Telefax: (03381) 20 02 86, E-Mail: info@lebenshilfe-brb.de