HypoVereinsbank unterstützt FiT e.V.

Jugend kulturell - zu Gast im Brandenburger Paulikloster

Jugend kulturell

„Eine wirklich sehr gelungene Veranstaltung!“, darüber waren sich alle Gäste einig, die der Einladung der HypoVereinsbank am 12. Juni 2013 gefolgt sind. In den alten Mauern des Pauliklosters interpretierten die Nachwuchstalente Miriam Overlach (Harfe) und Charles Watt (Cello) klassische Musik von bekannten Komponisten des 19. Und 20. Jahrhunderts. Das Programm Jugend kulturell wurde bereits im Jahre 1981 von der HypoVereinsbank ins Leben gerufen und bietet somit seit vielen Jahren jungen Künstlern die Möglichkeit, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Die HypoVereinsbank setzt sich, neben ihrem kulturellen Engagement, auch immer wieder für soziale Zwecke ein. So waren die Mitglieder des FiT- Freizeitsport im Team e.V. besonders stolz darauf, dass während des Konzertes für ihren Sportverein Geld gesammelt wurde. Sogar ein Teil des Erlöses des Ausschanks im Friedgarten kam in den Spendentopf.
Die Teilnehmer des FiT e.V. genossen bei angenehm sommerlichen Temperaturen die musikalische Darbietung der Künstler und waren doch sehr beeindruckt von der Professionalität der Interpreten. Die Leidenschaft zur Musik war ihnen anzusehen und mit den Tönen, die durch das uralte Kloster zogen, verzauberten sie auf ihre ganz eigene Art das Publikum. Eine bessere Kulisse für das Programm hätte man nicht finden können. In der Pause gab Miriam Overlach auch sehr interessante Informationen zur Harfe, denn viele von uns kannten dieses Musikinstrument nur aus der Ferne.


Für den wundervollen Abend und für die uns am Ende der Veranstaltung überreichte Spende über mehrere Hundert Euro, möchten wir nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der HypoVereinsbank richten, die die Arbeit des FiT e.V. schon seit längerem auf vielfältige Art und Weise unterstützen. Das gespendete Geld wird selbstverständlich für den Ausbau unseres Breitensports eingesetzt. Wir freuen uns auch in Zukunft auf eine angenehme und sehr verbundene Zusammenarbeit.

Nadin Leetz
Vereinsmitglied


Bilder von dieser Veranstaltung.

 
FacebookTwitterShare on Google+
 
 
 
 
 

© 2008 Lebenshilfe Brandenburg - Potsdam e.V. - Potsdamer Landstraße 11, 14776 Brandenburg an der Havel,
Telefon: (03381) 52 59 0, Telefax: (03381) 20 02 86, E-Mail: info@lebenshilfe-brb.de